Anton Tchechow

„Schreiben Sie, mir ist sonst so langweilig!“

Anton Tchechow und Olga Knipper

Hunderte von Briefen haben sie sich geschrieben, der Schriftsteller Anton Tschechow und die gefeierte Schauspielerin Olga Knipper vom Moskauer Künstler- Theater.
Bei den Proben der „Möwe“ im Jahr 1898 lernen sie sich kennen und ihnen verbleiben nur knappe fünf Jahre für ihr gemeinsames Leben.
Eine Liebe zwischen ihren Lebensorten Moskau und Jalta, eine Liebe zwischen den Zeilen, eine Liebe in Briefen.

WELTLITERATUR

Der Briefwechsel gilt bis heute als einer der schönsten der Weltliteratur und gewährt wundervolle Einblicke in das künstlerische Schaffen am Theater und das gesellschaftliche Leben in Russland um die Jahrhundertwende.
Das Ensemble WORTON nimmt diese Spur auf.

Mit der Musik von Rachmaninov, Prokofjew und Schostakowitsch verschmelzen die phantasievoll-zärtlichen Briefe, ergänzt durch Szenen und humorige Kurzgeschichten Tschechows, zu einem bewegenden Bühnenstück über ein außergewöhnliches Künstlerpaar in der Blütezeit der russischen Literatur und Musik.

Download: Info PDF für Veranstalter

Kommentare sind geschlossen